Sprung zum Inhalt
Rufen Sie uns an +49 (0) 8071 9206840 Ihr Spezialist für Nepal-, Bhutan-, Ladakh- und Kirgistan-Reisen

Lower Mustang – Einsteiger Trekking

Nepal Nepal

Reiseroute

Erleben Sie die kargen und facettenreichen Landschaften von Lower Mustang mit tibetisch-buddhistischen Kulturattraktionen auf Wanderungen rund um Jomsom.

Die Dörfer mit ihren bunten Feldern sind Oasen in dieser schönen und andersartigen Landschaft. Hier wird der tibetische Buddhismus immer noch in einer sehr reinen Form praktiziert und Dörfer werden im tibetischen Stil gebaut, mit weiß getünchten Häusern und Brennholz auf den Dächern. Darüber hinaus ist die Landschaft sehr stark mit Tibet verwandt. Mustang liegt im Regenschattengebiet und wird von den Berggiganten Dhaulagiri, Nilgiri und dem Tukuche-Berg dominiert.

Muktinath ist einer der wichtigsten Höhepunkte dieses Trekkings, dort gibt es sowohl für Hindus als auch für Buddhisten wichtige religiöse Stätten. Der Hauptschrein ist ein pagodenförmiger Tempel, der Lord Vishnu gewidmet ist. Rund um den Tempel gibt es 108 Wasserspeier.

Dies ist eine ideale Reise für Trekker, die nur im Sommer Zeit haben und lieber keine sehr anstrengende Wanderung machen möchten.

Tag 1: Ankunft in Kathmandu – Briefing, Ausrüstungscheck und Willkommensdinner
Abholung vom Flughafen und Transfer zum Hotel. Am Nachmittag gibt es eine Einweisung. Am Abend sind Sie zu einem gemeinsamen Abendessen mit Ihrem Bergführer eingeladen. Übernachtung im Hotel Tibet oder gleiche Kategorie (A).
*
Tag 2: Sightseeing in Kathmandu und Vorbereitung auf die Tour
Heute erkunden wir Kathmandu mit einem lokalen Reiseführer. Die beliebtesten Orte und Attraktionen sind die Pashupatinath Tempelanlage– mit einem der bedeutendsten Hindu Tempel, (der eigentliche Tempel ist nur für Hindus zugänglich) – der Buddhistische und Hinduistische Tempelberg Swayambhunath – auch als Affentempel bekannt und die Buddhistische Boudhanath Stupa. Am späten Nachmittag werden wir zum Hotel zurückkehren und für die Tour am nächsten Morgen packen. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel (F).
*
Tag 3: Fahrt nach Pokhara – etwa 6 bis 7 Stunden Fahrt
Frühmorgens fahren wir nach Pokhara. Die Fahrt ermöglicht Ihnen sich ein Bild vom Leben und dem malerischen Dörfern der Nepalesen außerhalb der Großstädte zu machen. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel Mount Kailash oder ähnliche Kategorie (F).
*
Tag 4: Vormittagsflug nach Jomsom (2.720m) – Wanderung in Jomsom
Nach einem frühen Frühstück in Pokhara fahren Sie zum Flughafen und fliegen 30 Minuten nach Jomsom, dem Hauptquartier des nepalesischen Mustang-Distrikts. Der Flug führt Sie über das Kali Gandaki Tal, die tiefste Schlucht der Welt. Vom Flugzeug aus haben Sie eine großartige Aussicht auf Dhaulagiri und Annapurna.
Jomsom gehört zu den wenigen Orten in Nepal, von denen aus die Himalaya-Gipfel aus nächster Nähe und doch aus einer sicheren Höhe von nur 2800m bewundert werden können. Riesige Gipfel wie Nilgiri, Tilicho und Dhaulagiri scheinen so nah zu sein, dass man sie berühren kann.
In Jomsom werden Sie spüren, wie viel kühler und trockener die Luft ist. Heute ist ein Tag, an dem Sie sich entspannen und die charmante Stadt Jomsom und darüber hinaus erkunden können, um ein Gefühl für Ihre Umgebung zu bekommen. Je nachdem, wie Sie sich fühlen, gibt es einen großartigen zweistündigen Spaziergang durch das Kali Gandaki-Tal nach Marpha, der Heimat der Thakali mit ihren berühmten Marpha-Äpfeln und Apfelbrand. Sie können das Dorf erkunden und etwas über die traditionellen Gestaltungsprinzipien lernen, einschließlich der Flachdächer zum Trocknen von Produkten für die langen Winter und das unterirdische Entwässerungssystem. Sie können auch die Brennerei besuchen und ihre Waren probieren, bevor Sie nach Jomsom zurückkehren. Übernachtung im Teehaus Lodge (F|M|A).
*
Tag 5: Wanderung nach Kagbeni (2.810m) – ca. 4 Stunden Wanderung
Heute Morgen wandern Sie nach Kagbeni welches nordöstlich von Jomsom ist und kommen pünktlich zum Mittagessen an. Der breite Pfad entlang der Westseite des sandigen, mit Saligramm gefüllten Flussbettes bietet Ausblicke auf die nahe gelegenen Gipfel Dhaulagiri, Tukuche und Nilgiri sowie im Süden auf das Annapurna-Massiv.
Kagbeni liegt spektakulär auf einer Klippe mit Blick auf den Zusammenfluss der Flüsse Kali Gandaki und Jhong Khola. Es ist das letzte Dorf in Lower Mustang und das Tor zum Upper Mustang (sichtbar über das Flussbett von Kali Gandaki). Es ist eine Oase grüner Felder inmitten felsiger, trockener Berge, hinter denen sich Niligiri abzeichnet. Diese alte, teilweise zerstörte Zitadellenstadt bietet einen Einblick in eine einzigartige Lebensweise mit ihren engen Gassen und Tunneln, Bewässerungskanälen, grünen Gerstenfeldern und ihrer massiven, 800 Jahre alten ziegelroten Sayka Gompa. Sie können auch am alten Königspalast mit 100 Zimmern vorbei schlendern.
Am Polizeikontrollposten am nördlichen Ende des Dorfes befindet sich ein Schild mit der Aufschrift dass die Touristen bitte nicht über diesen Punkt hinausgehen. Dies ist der Weg zum berühmten Lo Manthang im verbotenen Upper Mustang. Übernachtung im Teehaus Lodge (F|M|A).
*
Tag 6: Wanderung nach Jharkot (3.550m) und Besuch der roten Gompa – ca. 5 Stunden Wanderung
Sie werden heute Morgen ein herzhaftes Frühstück essen wollen, da eine anstrengende aber lohnende Wanderung bevorsteht. Von Kagbeni nach Jharkot sind es ungefähr 3-4 Stunden zu Fuß, je nachdem, wie Sie sich in der trockenen Luft und in der Höhe fühlen.
Es ist eine Bergwanderung von Kagbeni nach Jarkhot und Sie gewinnen einiges an Höhe. Es ist sehr schön hier anzuhalten und den Nachmittag zu verbringen, um dieses alte befestigte Dorf zu erkunden. Das Hauptmerkmal des Dorfes ist das auffällige rote Gompa (Kloster) der Sakya-Sekte des Buddhismus, das sich vor dem Dorf befindet. Diese Gompa ist mehr als 500 Jahre alt und hat eine aktive tibetische Medizinschule. Es gibt einen atemberaubenden Blick hinunter ins Tal und hinauf zum berühmten Thorong La (Pass), dem höchsten Punkt der Annapurna Circuit-Wanderung. Übernachtung im Teehaus Lodge (F|M|A).
*
Tag 7: Wanderung nach Muktinath (3.760m) – ca. 5 Stunden Wanderung
Muktinath ist ein wichtiger Wallfahrtsort für Buddhisten und Hindus und ein großartiges Beispiel für einen heiligen Ort, der von Anhängern zweier Religionen in Harmonie geteilt wird. Buddhistische Nonnen (die zur Linie von Lama Wangyal gehören) betreuen den Ort. Jedes Jahr pilgern Tausende von Anhängern aus Indien, Tibet und Nepal hierher, um sich zu reinigen und zu retten. Es wird gesagt, dass im Laufe der Geschichte viele Könige in ganz Asien dasselbe taten. Es lohnt sich, einen Tag hier zu verbringen, um nicht nur diesen heiligen Schrein zu besuchen, sondern auch um sich zu entspannen und die schöne Umgebung zu genießen. Wer möchte, kann optional auf den Gyu La Pass auf 4.077m wandern, ca. 4 Stunden hin und zurück. Die Aussicht von hier aus auf den Mt. Dhaulagiri und anderen Eisgiganten ist von atemberaubender Schönheit. Übernachtung im Teehaus Lodge (F|M|A).
*
Tag 8: Wanderung nach Jomsom (2.720m) über Lupra (2.800m) – 4 bis 5 Stunden Wanderung
Sie steigen über das Dorf Lupra nach Jomsom ab und besuchen ein lokales Bonpo-Kloster.
Bonpo ist eine alte vorbuddhistische Religion, die heutzutage nicht mehr von vielen Klöstern vertreten wird. Daher ist es eine seltene und besondere Gelegenheit, diese alte animistische Religion kennenzulernen. Wir nehmen dann den atemberaubenden Weg zurück nach Jomsom nehmen. Übernachtung im Teehaus Lodge (F|M|A).
*
Tag 9: Flug nach Pokhara – Nachmittag kurze Sightseeing Tour
Wir nehmen den frühen Flug nach Pokhara. Danach folgt die Abholung vom Flughafen und Transfer zum Hotel. Nach dem einchecken im Hotel, werden wir ein Boot zum Rudern, auf dem Phewa Tal See mieten und den Barahi Tempel besuchen, der auf einer Insel im See liegt. Je nachdem was Sie noch besichtigen möchten, halten wir den Rest des Tages flexibel. Übernachtung im Hotel Mt. Kailash Resort oder ähnlich (F).
*
Tag 10: Freizeit in Pokhara
Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung.
Die Seenplatte ist in der Tat einer der schönsten Orte in Nepal. Ein „Muss“ für Touristen. Das bezaubernde Tal beinhaltet unzählige Seen mit atemberaubenden Aussichten auf das breite und mächtige Annapurna-Massiv im Hintergrund. Das auch als „Lakeside“ bekannte Touristengebiet befindet sich neben dem Phewa See, welcher für Bootsfahren berühmt und nach einer Trekkingtour ideal zum Entspannen ist. Pokhara liegt ideal für Aktivitäten wie Trekking in der Annapurna Region, Rafting, Paragliding, Vogelbeobachtung, Ultraleichtflüge und Mountainbiking. Zu Pokhara gehören die drei Seen Phewa, Bagnas und Rupa, das Bergmuseum, der Barahi Tempel, Mahendra Gupha, Devin’s Wasserfall, Peace Pogoda und der alte Pokhara Bazaar mit einigen Sehenswürdigkeiten. Die Einheimischen in diesem Gebiet sind hauptsächlich vom Volk der Gurung und Magar. Übernachtung im Hotel Mt. Kailash Resort oder ähnlich (F).
*
Tag 11: Flug nach Kathmandu – Nachmittag Optional Bhaktapur Besichtigung
Früh morgens fliegen wir nach Kathmandu. Der Flug wird ca. 35 Minuten dauern und einen fantastischen Blick auf das Himalaya Gebirge ermöglichen. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Optional können die Sie Königsstadt Bhaktapur besichtigen. Übernachtung im Hotel Tibet oder ähnliche Kategorie (F).
*
Tag 12: Flug zurück nach Hause
Abschied und Transfer zum Kathmandu Flughafen zum Rückflug nach Hause (F).

Programmänderungen aufgrund besonderer Ereignisse, höherer Gewalt oder aus Witterungsgründen werden vorbehalten.

Legenden: F = Frühstück | M = Mittagessen | A = Abendessen

Upper Mustang Lodge – Trek

Deutschsprachige Reiseleitung
Englischsprachige Reiseleitung

Sie können diese Trekking – Tour gegen Aufpreis auch nur für sich alleine oder für Ihre Gruppe zu einem individuellen Datum buchen.

Reisedauer: 12 Tage
Preis: 1.490€ pro Person
Gruppengröße: min. 2 Personen (alle Termine mit Durchführungsgarantie ab 2 Teilnehmer)
€ 200 Einzelzimmer Zuschlag (nur für die Hotelübernachtungen). Für die Lodge-Übernachtungen während des Trekkings, speziell zur Hochsaison ist keine EZ-Unterbringung möglich.

Was ist enthalten:

  • Flughafentransfers innerhalb Nepal
  • Alle notwendigen Landtransfers (mit Privatfahrzeug oder Bussen)
  • Unterkunft und Frühstück vor und nach der Trekking – Tour
  • Alle Mahlzeiten auf der Trekking – Tour
  • Alle Inlandsflüge mit Tara Air, Yeti Air, Sita Air, Summit Air oder Buddha Air, inklusive Flughafengebühr und 15kg Freigepäck
  • Besichtigungen mit Eintrittsgebühren, Führer und Fahrzeug
  • Erlaubnis, National Park Zugang/Naturschutzgebühren
  • Bergführer und Gepäckträger bei Lodge – Trekking
  • 12 kg Freigepäck, Transport durch Gepäckträger
  • Qualitativer Service und Trekkingausrüstung
  • Sauerstoffmesser (Oximeter)

Nicht enthalten:

  • Internationaler Flug
  • Zusätzliche Touren und Mahlzeiten, welche nicht erwähnt wurden, Bhaktapur Besichtigung
  • Kalte Getränke
  • Persönliche Rechnungen
  • Visum Nepal (US$ 50)
  • Übergepäck bei Flügen (jeweils über 15 kg)
  • Versicherung (für Storno, Unfall, Gesundheit, Notfall, Evakuierung und Verlust, Diebstahl von Gepäck oder Beschädigung von Gepäck und persönliche Auswirkungen)
  • Trinkgelder

Visum
Das Visum wird bei der Einreise an einem Schalter am Flughafen Kathmandu erteilt. Visum Kosten bei der Einreise in Kathmandu belaufen sich auf 50 US$ (Aufenthaltsdauer bis 30 Tage) und 125 US$ (Aufenthaltsdauer bis 90 Tage). Die Gebühren können auch in Euro bezahlt werden, welche von der Bank am Flughafen zum Dollar Tageskurs umgerechnet werden. Zwei Passbilder für das Visum sind mitzunehmen. Der Reisepass muss zum Zeitpunkt der Reise mindestens 6 Monate Gültigkeit haben und mindestens über eine leere Seite verfügen.
Diese Visa- und Reisepassbestimmungen haben Gültigkeit für die EU-Länder, Schweiz und USA. Andere Staatsangehörige erkundigen sich bitte bei dem jeweiligen Landeskonsulat.

Versicherungen
Eine Reisekranken-Versicherung (mit Bergungskosten) ist für Ihre eigene Sicherheit unerlässlich und Voraussetzung für die Buchung unserer Reisen. Im Falle eines Unfalles in den Bergen, der einen Helikopter nötig macht, fliegt dieser nicht los, bevor nicht die vollständige Kostenübernahme geklärt ist.
Unbedingt empfohlen ist der Abschluss einer Reiserücktrittversicherung. Gerade Flüge zu Schnäppchenpreisen sind meistens nicht kostenfrei umbuchbar bzw. zu stornieren. Auch könnten in Nepal Komplikationen mit dem Wetter, mit Ihrer Gesundheit usw. auftreten, die einen Abbruch der Reise erzwingen.

Wir haben die ERGO (Reiseversicherung) gebeten für Sie unterschiedliche Leistung Pakete zusammenzustellen. Sie können die für Sie passende Reisekranken-Versicherung unter https://www.reiseversicherung.de/vrv/partner/ep-Assistent.html?/data/agent/hagtnr=027256&/data/agent/nagtnr=000000 buchen.

Bitte beachten: Die Versicherungen der ERGO empfehlen wir Reisenden mit Wohnsitz in Deutschland und Österreich. Andere Staatsbürger sind gebeten ihre Reiseversicherung über einen Versicherungsanbieter ihres Landes zu buchen.

Es ist darauf hinzuweisen, dass geoDiscovery Tours seinen Gästen die Buchung der Reiseversicherung über die ERGO leidglich nur empfiehlt und keine Verantwortung für die vertraglichen Inhalte zwischen dem Reisegast und dem Versicherungsanbieter übernimmt. Es ist jedem Reisegast fei überlassen, seine Reiseversicherung über die ERGO oder einem anderen Anbieter zu buchen.

Standard der Hotels und Unterkünfte
Hotels und Unterkünfte die von uns in Kathmandu, Pokhara, Chitwan und Lumbini gebucht werden, sind gut und entsprechen westlichem, mittlerem Standard. Die sanitären Einrichtungen sind sauber und funktionstüchtig. Die Küchen der Hotels sind selbstverständlich auch an westliche Essgewohnheiten angepasst und deren Speisen sind unbedenklich zu genießen. Manchmal kann es zu Stromausfällen kommen oder auch für eine Weile kein warmes Wasser zur Verfügung stehen. Im Allgemeinen ist das Hotelpersonal äußerst freundlich und stets um das Wohlergehen jedes einzelnen Gastes bemüht. Die von uns gebuchten Hotels sind wie folgt:

Kathmandu: Hotel Tibet/Manaslu ***+
Pokhara: Mount Kailash Resort, Lake side retreat ***
Palpa/Tansen: Hotel Srinagar **
Lumbini: Hotel New Crystal ***
Chitwan: Jungle Villa Resort
Nagarkot: Nagarkot Farmhouse

Während des Trecks und im Landesinneren mahlen die Mühlen etwas anders, manchmal muss mit einfacheren sanitären Anlagen gerechnet werden. Bei Standard Treks und Touren werden Sie nachts in den landestypischen „Lodges“ (Teehaus) übernachten. Meist gibt es sehr kleine Einbett- oder Doppelräume (teilweise ohne fließendes Wasser und ohne eigene Dusche/Toilette). Generell können Sie während der Trekking-Tour aus der Menü Karte Ihr Wunschmenü auswählen. Auf Höhenlagen oberhalb 4.000 Metern kann es jedoch sein, dass auf einigen Routen die Auswahl an Speisen nicht sehr groß ist. Die typisch nepalesische, einfache Küche ist meistens vegetarisch, allerdings sehr schmackhaft, sättigend und gut. Eine entsprechende Anpassungsfähigkeit des Reisenden ist hier gefordert.

Fliegen in Nepal
Die von uns gebuchten Inlandsflüge werden Tara Air, Yeti Air, Sita Air, Summit Air oder Buddha Air vorgenommen

Tour Programm
Das Reiseprogramm ist bei allen von uns empfohlenen Reisen optimal abgestimmt. Es kann jedoch passieren, dass ohne Vorankündigung Straßen gesperrt oder unbefahrbar sind, dass aufgrund von Verkehrsstau oder Benzinknappheit mehrstündige Wartezeiten entstehen, dass der Zugang zu Sehenswürdigkeiten aus verschiedenen Gründen gesperrt sein kann, oder andere Einschränkungen wie Flugverspätungen oder gar -streichungen wegen schlechten Wetters, Streiks, Gesundheit der Teilnehmer oder ungünstige Verhältnisse beim Trekking die Durchführung des Reiseprogramms erschweren, oder im schlimmsten Fall unmögliche machen. Unsere Reiseführer vor Ort sind jedoch auf solche Situationen eingestellt und werden bemüht sein, sämtliche Programmpunkte zu Ihrer Zufriedenheit zu erreichen. Die Unannehmlichkeiten halten sich so meist in Grenzen. Trotzdem muss an dieser Stelle darauf hingewiesen werden, dass aus genannten Gründen Programmänderungen jederzeit möglich sind und nicht im Verantwortungsbereich des Veranstalters liegen. Daraus entstehende Kosten gehen auf Lasten des Reisenden. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Bitte beachten Sie, dass unsere Reisen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet sind.


Reiseinformationen im Überblick

  • Dauer: 12 Tage
  • Reiseart: Lodge – Trekking
  • Beste Reisezeit: Mai/Jun/Jul/Aug/Sep/Okt
  • Schwierigkeit: Mittelschwer
  • Max. Höhe: 3.750 m
  • Gruppengröße: Min. 2 Personen (alle Termine mit Durchführungsgarantie ab 2 Teilnehmer)
  • Reiseleitung: Englischsprachiger, nepalesischer geschulter Bergführer
  • Schwierigkeit:
  • Fitness:
  • Preis: 1.490,00 
  • Einzelzimmer-Zuschlag: 200,00 €
    EinzelzimmerZuschlag (nur für die Hotelübernachtungen). Für die Lodge-Übernachtungen während des Trekkings, speziell zur Hochsaison ist keine EZ-Unterbringung möglich.