Schwierigkeitsgrad Trekking-Touren

Um Ihnen die Auswahl der passenden Touren zu vereinfachen, haben wir alle unsere Touren sorgfältig nach deren Schwierigkeitsgraden in unterschiedlichen Kategorien aufgeteilt.

Sollten Sie noch gar keine Trekkingerfahrungen haben, empfehlen wir unsere Touren aus der Kategorie „Trekking für Einsteiger“. Für diejenigen, die bereits erste Erfahrungen mit Trekking in Höhen ab 3.000 m gesammelt haben und guter körperlicher Fitness sind, empfehlen wir die Kategorie „Trekking Mittelschwer“. Erfahrenen Bergwanderern mit sehr guter körperlicher Fitness empfehlen wir Touren aus der Kategorie „Trekking Schwer“.

Welche Schwierigkeitsgrade gehören welcher Kategorie an?


Kategorie „Trekking für Einsteiger“

Schwierigkeit: Leicht

Schwierigkeit: Leicht

Die Maximale Höhe geht bis 2.000 Metern. Die durchschnittliche Gehzeit pro Tag beträgt 4 – 5 Stunden. Die leichten An- und Aufstiege liegen zwischen 100 bis 200 Metern Höhenunterschied. Es folgen an bis zu fünf Tagen bis zu je 10 Kilometern Wanderung pro Tag.
Bei Sightseeing Touren erfolgt der Transport mit privatem Fahrzeug und lokalem Fahrer.

Diese Touren sind für alle Gäste geeignet, die über eine gute Gesundheit verfügen. Wandervorkenntnisse sind nicht erforderlich.


Schwierigkeit: Relativ Leicht

Schwierigkeit: Relativ leicht

Die maximale Höhe geht bis zu 3.300 Metern. Die durchschnittliche Gehzeit beträgt 5 – 6 Stunden pro Tag und mit einigen Auf- und Abstiegen bei Höhenunterschieden bis zu 600 Metern. Die täglichen Wanderungen können bis zu 10 Kilometern betragen, Laufzeit bis zu 7 Tage.

Diese Touren sind eine gute Wahl für Einsteiger mit wenig bis keinen Trekkingerfahrungen. Eine gute Gesundheit und ein gewisser Grad an Fitness sind erforderlich.


Kategorie „Trekking Mittelschwer“

Schwierigkeit: Mittelschwer

Schwierigkeit: Mittelschwer

Die maximale Höhe kann bis zu 4.200 Metern gehen. Die durchschnittlichen Gehzeiten betragen 6 – 7 Stunden pro Tag. Hier können Höhenunterschiede bis zu 1.000 Meter mit vielen Auf- und Abstiegen vorkommen. Die täglichen Wanderungen gehen über 10 – 15 Kilometern mit einer Trekkingdauer bis zu 14 Tagen.

Diese Touren sind eine gute Wahl für Trekker mit ersten Wandererfahrungen auf Höhen ab 3.000 Metern, einer guten Kondition und Gesundheit.


Schwierigkeit:  Anspruchsvoll

Schwierigkeit: Anspruchsvolll

Die maximale Höhe kann bis zu 5.600 Metern gehen. Die durchschnittlichen Gehzeiten betragen 7- 8 Stunden (mit einigen Tagen bis zu 10 Stunden) pro Tag. Auf den Routen werden hohe Pässe bis zu über 5.000 Metern überquert, steile schwierige Gelände sind an der Tagesordnung, bis zu 1.000 Metern Höhenunterschiede. Tägliche Wanderungen gehen über 10 -15 Kilometern, mit einer Gesamttrekkingdauer bis zu 3 Wochen. Einige Ruhetage sind enthalten.

Diese Touren sind konditionsstarken, trittsicheren und erfahrenen Bergwanderern vorbehalten. Entsprechende Höhenverträglichkeit ist erforderlich.


Kategorie „Trekking Schwer“

Schwierigkeit: Schwer

Schwierigkeit: Schwer

Die maximale Aufstiegshöhe kann bis zu 6.200 Metern gehen. Durchschnittliche Gehzeiten von 8 – 10 Stunden pro Tag sind die Regel. Wanderungen über Gletscher und Schnee sowie teilweises Klettern gehören dazu. Mehrere hohe Pässe über 5.000 Metern werden überquert, die unter Umständen verschneit sein können. Steile schwierige Gelände bis zu 1.000 Metern Höhenunterschieden sind an der Tagesordnung. Der Einsatz von Seilen, Eispickel und Steigeisen kann nötig sein. Teile der Routen führen in entlegene Gebiete, in denen sich die Wege in schlechtem Zustand befinden. Tägliche Wanderungen gehen über 10 -15 Kilometer; Trekkingdauer bis zu 22 Tagen, Ruhetage sind enthalten.

Diese Trekking – Touren sind nur berggeübten, konditionsstarken und höhenerfahrenen Hochgebirgswanderern vorbehalten. Eine sehr gute Gesundheit ist Voraussetzung.


Gerne helfen wir Ihnen bei der Auswahl der richtigen Tour weiter.


  • erv-logo