Sprung zum Inhalt
Rufen Sie uns an +49 (0) 8071 9206840 Ihr Spezialist für Trekking- und Safari-Reisen in Tansania

Länderinfo Tansania

Tansania (Vereinigte Republik Tansania) mit rund 56 Millionen Einwohnern wurde 1964 aus dem Vereinigten Königreich in die Unabhängigkeit entlassen und ist eine Fusion der beiden Territorien Tanganjika mit Sansibar.

Zwischen dem Viktoriasee und dem ostafrikanischen Rift Valley breiten sich Savannen und Lavawüsten aus. Felsige Gipfel darunter der Kilimandscharo (5.895 m) und der Mt. Meru (4.566 m), sowie vulkanische Landschaften, Regenwälder und tropische Strände dominieren das bezaubernde Land. Hunderte von ethnischen Gruppen bilden zusammen einen farbenfrohen multiethnischen Staat. In Tansania leben über 120 ethnische Gruppen, von denen die größeren Swahili, Sukuma, Chagga und Gogo sind. Die offizielle Sprache ist Kiswahili und die Verkehrssprache ist Englisch.
Muslime, Christen, Anhänger verschiedener Naturreligionen und hinduistische Minderheiten leben hier friedlich zusammen.

Der Norden und das Küstengebiet sowie die ehemaligen Karawanenstraßen sind stark islamisch geprägt. Zwischen 30 und 40 Prozent der Bevölkerung sind Muslime (auf Sansibar mindestens 98 Prozent). Im Binnenland hat sich das Christentum sehr verbreitet. Zwischen 30 und 40 Prozent der Bevölkerung sind Christen, die meisten davon katholisch.

Visum
Für die Einreise nach Tansania wird ein Reisepass, der mindestens noch 6 Monate gültig ist, sowie ein Touristenvisum benötigt. Das Visum für deutsche Staatsbürger kann drei bis vier Wochen vor Abreise bei der Botschaft Tansanias beantragt werden (ca. 50 EUR zzgl. Porto). Alternativ dazu ist das Visum auch bei Einreise nach Tansania erhältlich (50 USD, bar vor Ort zu zahlen). Wir empfehlen diese Variante, sie ist unkomplizierter und preiswerter. Bei internationalen Abflügen ab Sansibar wird eine Ausreisesteuer von 30 USD verlangt (bar vor Ort zu zahlen).

Diese Visa- und Reisepassbestimmungen haben Gültigkeit für die EU-Länder und die Schweiz. Andere Staatsbürger möchten sich bitte bei dem jeweiligen Landeskonsulat erkundigen.

Impfungen
Bei der direkten Einreise aus Deutschland/Schweiz, Österreich auf das Festland Tansanias und nach Sansibar sind keine Pflichtimpfungen, insbesondere keine Gelbfieberimpfung erforderlich. Dies gilt auch, wenn im Transit über ein Gelbfieber-Endemiegebiet eingereist wird, solange bei dem Zwischenstopp der Flughafen nicht verlassen wird und der Aufenthalt weniger als 12 Stunden beträgt.
Ein Impfschutz gegen Tetanus, Hepatitis A, Diphtherie und Polio sollte jedoch bestehen. Impfungen gegen Hepatitis B und Typhus werden für lange Aufenthalte empfohlen.

Wir empfehlen Ihnen rechtzeitig Ihren Hausarzt zu konsultieren. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des Auswärtigen Amtes.

Versicherungen
Eine Reisekranken-Versicherung (mit Bergungskosten) ist für Ihre eigene Sicherheit unerlässlich und Voraussetzung für die Buchung unserer Reisen. Im Falle eines Unfalles in den Bergen oder auf Safari, der einen Helikopter nötig macht, fliegt dieser nicht los, bevor nicht die vollständige Kostenübernahme geklärt ist.
Unbedingt empfohlen ist der Abschluss einer Reiserücktrittversicherung. Gerade Flüge zu Schnäppchenpreisen sind meistens nicht kostenfrei umbuchbar bzw. zu stornieren. Auch könnten in Tansania Komplikationen mit dem Wetter, mit Ihrer Gesundheit usw. auftreten, die einen Abbruch der Reise erzwingen.

Wir haben die ERGO Reiseversicherung gebeten für Sie unterschiedliche Leistungspakete zusammenzustellen. Sie können die für Sie passende Reisekranken-Versicherung unter https://www.reiseversicherung.de/vrv/partner/ep-Assistent.html?/data/agent/hagtnr=027256&/data/agent/nagtnr=000000 buchen.

Es ist darauf hinzuweisen, dass geoDiscovery Tours seinen Gästen die Buchung der Reiseversicherung über die ERGO lediglich nur empfiehlt und keine Verantwortung für die vertraglichen Inhalte zwischen dem Reisegast und dem Versicherungsanbieter übernimmt. Es ist jedem Reisegast frei überlassen, seine Reiseversicherung über die ERGO oder einem anderen Anbieter zu buchen.

Beste Reisezeit 
Für Trekkingtouren: Aufgrund der Nähe des Kilimandscharo zum Äquator ist diese Region nicht den Extremen des Winter- und Sommerwetters ausgesetzt, sondern eher der Trocken- und Regenzeit. Die beste Zeit, um den Kilimandscharo zu besteigen, sind daher die wärmsten und trockensten Monate. Es gibt zwei verschiedene Trekking-Jahreszeiten, die optimal für die Besteigung des Kilimandscharo und des Mt. Meru sind; von Januar-März und von Juni-Oktober. Januar-März ist im Allgemeinen kälter als Juni-Oktober und es besteht eine höhere Wahrscheinlichkeit, dass auf dem Gipfel Schnee liegt. Sie werden jedoch wesentlich weniger Trekker als im Juni-Oktober treffen. März, April, Mai und November sind die feuchtesten Monate am Kilimandscharo und nicht ideal für Trekking. Während der Trekkingtouren werden die Temperaturen tagsüber bei +25°C und nachts zwischen 10°C bis -5°C liegen. Am Gipfeltag ist mit Temperaturen von bis zu -20°C und zum Teil starkem Wind zu rechnen.

Für Safarireisen: Generell kann Tansania für Safari Touren 12 Monate im Jahr besucht werden. April-Mai und Oktober-November stehen für die Regenzeit in Tansania. Die regenreichste Zeit ist von April-Mai (hier ist Regenmantel ein Muss). Die zweite Regenzeit Oktober-November hat geringere Niederschläge. Die Regenzeit kann eine schöne Zeit für einen Besuch sein, da die Vegetation dann am üppigsten und grünsten ist. Der Niederschlag fällt in der Regel in kurzen Schauern, durchsetzt mit Sonnenstrahlen, was  hervorragende Fotografie ermöglicht. April-Mai ist auch die Nebensaison in Tansania, dann sind die National Parks normalerweise weniger frequentiert.
Um den jährlichen Höhepunkt der großen Migration in der Serengeti zu erleben, sollte Tansania zwischen Juni-November bereist werden. Bei diesem epischen Naturereignis wandern Millionen Gnus, Zebras und Antilopen nach Norden zur Masai Mara in Kenia. Wenn Sie jedoch die großen Touristenströme vermeiden möchten, die die Migration mit sich bringt, ist es von Vorteil die Serengeti in der ersten Trockenzeit von Januar bis März zu besuchen, wenn die Kalbsaison der Gnus auf ihrem Höhepunkt ist.

Ortszeit
Mitteleuropäische Zeit (GMT) + 3 Stunden. Es gibt keine Sommerzeit.

Länder Code
Der Ländercode für Tansania lautet +255.

Geld und Bezahlen in Tansania
Kreditkarte (VISA und Master) und Bargeld in Euro oder Dollar sollten Sie in dabei haben. In Großstädten wie Arusha, Moshi, Sanzibar können Sie an zahlreichen Geldautomaten mit Ihrer Kreditkarte Geld abheben. Meistens berechnen die Banken eine Mindestgebühr je Abbuchung und an den meisten Automaten lassen sich maximal 150 US$ auf einmal abheben. Daher empfiehlt es sich ausreichend Bargeld mitzuführen und diese in Tansanianische Shillings zu wechseln.
Während der Trekkingtouren und der Safari Touren in Serengeti gibt es kaum bis keine Möglichkeiten Geld abzuheben. Sie sollten daher vorweg genug Geld für Trinkgelder und kleine Besorgungen mitnehmen.

Essen
Traditionelles tansanisches Essen bietet viel Fleisch (insbesondere Rindfleisch, Huhn und Fisch), Reis und Gemüse. Es ist ein einfaches, herzhaftes Essen, das oft von Ugali begleitet wird, einem Brei auf Maismehl- und Wasserbasis, der einer Polenta ähnelt und von Hand gegessen wird. Tansanier lieben Meeresfrüchte und Sansibar ist ein kulinarisches Paradies für diejenigen, die frisch gefangenen Fisch, Garnelen und dergleichen lieben. Sie werden auch die indischen und britischen Einflüsse auf die tansanische Küche bemerken, von würzigen Currys, bis zu alten britischen Grundnahrungsmitteln wie Fish & Chips, die bei Einheimischen und Besuchern gleichermaßen beliebt sind. In größeren Städten treffen Sie auf Steakhäuser, Burgerlokale und Restaurants, in denen Gerichte aus der ganzen Welt angeboten werden.
Vegetarier sind auch in Tansania gut aufgehoben. Mit viel Gemüse, frischen Früchten wie Mangos, Kokosnüssen und Ananas im Überfluss. Mit tansanischem Essen, das so reich an Gemüse, Hülsenfrüchten und Reis ist, finden Sie problemlos köstliches vegetarisches Essen.
Während der Trekkingtouren werden unsere Köche Sie mit unterschiedlichen lokalen sowie internationalen Gerichten verwöhnen.