Sprung zum Inhalt
Rufen Sie uns an +49 (0) 8071 9206840 Ihr Spezialist für Nepal-, Bhutan-, Ladakh- und Kirgistan-Reisen

Safari & Badeurlaub | Tarangire – Serengeti, Ngorongoro, Lake Manyara & Sansibar

Tansania Tansania

Reiseroute

Diese unvergessliche Tour führt Sie zu den wichtigsten Nationalparks im Norden Tansanias und auf die traumhafte Insel Sansibar, wo sie auf wunderbare Weise ihr Safari-Abenteuer ausklingen lassen.

Tarangire, berühmt für seine riesigen afrikanischen Elefanten, der Lake Manyara mit seiner großen Anzahl an Vögeln und Baumlöwen, Ngorongoro mit seiner weltberühmten ungebrochenen Caldera, und der beste Ort, um die „Big Five“ zu erleben, die Serengeti, die auch als endlose Ebene und für die größte Konzentration wilder Tiere bekannt ist, werden Ihnen den Atem verschlagen.
Die Reise wird mit einem Badeurlaub auf der wundervollen Insel Sansibar abgerundet. Hier können Sie Sonne tanken, im kristallklaren warmen Wasser des Indischen Ozeans baden oder sich am Pool ausruhen. Sansibar ist mit seinen wunderschönen Sandstränden, dem klaren türkisfarbenen Wasser und den bunten Korallenriffen das perfekte Ziel um einen spannenden Safariurlaub ausklingen zu lassen.

Tag 1: Flughafen Kilimanjaro – Arusha – Briefing und Willkommensdinner
Sie werden am Flughafen Kilimanjaro von unserem Fahrer empfangen und im Anschluss nach Arusha zu Ihrem gebuchten Hotel gefahren. Die Fahrt dauert ca. eine Stunde und mit etwas Glück werden Sie einen Blick auf den Mt. Kilimandscharo und den Mt. Meru werfen können. Nach dem Einchecken wird Ihnen Ihr Guide ein kurzes Briefing über Ihre gebuchte Reise geben und danach Ihre Ausrüstung durchschauen. Den Rest des Tages haben Sie zur freien Verfügung. Am Abend werden Sie von Ihrem Guide zum Willkommensdinner eingeladen. Übernachtung in der Ilboru Safari Lodge oder ähnliche Kategorie (A).

Tag 2: Sightseeingtour in Arusha und am Nachmittag Vorbereitung auf die Tour
Am zweiten Tag in Arusha (1.400m) werden Sie sich etwas von der langen Anreise erholen können, sich auf die bevorstehende Trekkingtour vorbereiten und bekommen einen kleinen Einblick in die spannende und reichhaltige Kultur Tansanias. Dazu werden Sie nach dem Frühstück zu einer halbtägigen Sightseeingtour abgeholt. Erleben Sie zuerst das bunte Treiben des lokalen Marktes in Arusha, um danach zur Kunstgalerie (Cultural Heritage Gallery) gefahren zu werden, einem einzigartigen Kulturzentrum am Stadtrand von Arusha. Hier haben sie genug Zeit, um sich Kunsthandwerke aus ganz Afrika anzuschauen. Bei Interesse besteht auch die Möglichkeit, Kunsthandwerk gegen Entgelt zu erwerben. Am Nachmittag werden Sie nach einer ausgiebigen Erkundung der Galerie zurück zum Hotel gefahren und können den Rest des Tages entspannen und sich auf den Trek vorbereiten. Übernachtung im Hotel Ilboru Safari Lodge oder ähnliche Kategorie (F).

Tag 3: Fahrt nach Tarangire – Riesige Elefantenherden, Baobabbäume und der Tarangire Fluss
Sie werden früh morgens von Ihrem Safari-Guide an Ihrem Hotel abgeholt und zum Tarangire National Park gefahren. Tarangire ist berühmt für seine abwechslungsreiche Landschaft mit neun verschiedenen Vegetationszonen. Die Landschaft des Parks wird von der großen Anzahl alter, imposanter Affenbrotbäumen/Baobabbäumen (den größten des Kontinents), für die Tarangire berühmt ist, geprägt. Der Fluss des Parks ist das Lebenselixier vieler hier wild lebender Tiere, einer Vielzahl von Vögeln bis hin zu Löwen, Leoparden, Zebras, Giraffen, Büffeln, Antilopen und natürlich Elefanten. Tatsächlich hat der Park die größte Konzentration an Elefanten im ganzen Land und bietet einzigartige Möglichkeiten Elefantenfamilien zu beobachten. Unser heutiger Picknickplatz ist faszinierend und eine Beobachtungsstelle mit herrlichem Blick auf den Fluss und die Tierwelt und guten Chancen, während Ihres Picknicks jagendes Großwild zu sehen. Am Nachmittag führen wir unsere Pirschfahrt fort, bevor wir zu Ihrer Unterkunft weiterfahren. Übernachtung im Eileen’s Trees Inn, (F|M|A).

Tag 4: Transfer zum Lake Manyara – Great Rift Valley, Flamingos und baumkletternde Löwen
Wir fahren durch das Great Rift Valley bis zum Lake Manyara National Park mit einer ganztägigen Pirschfahrt. Die Landschaften des Manyara-Sees können nur schwer mit Worten beschrieben werden, und die Pirschfahrten entlang des Sees bieten ausgezeichnete Fotomotive. Obwohl der Park klein ist (205 Quadratmeilen), bietet er eine atemberaubende Landschaft und ist bekannt für seine riesigen Mahagonibäume, Riesenfeigen, üppigen Akazienwald sowie für eine wachsende Population von blauen Affen und Pavianen. Zu den ständigen Bewohnern dieses Parks zählen auch Impalas, Giraffen, Elefanten und eine große Anzahl von Büffeln. Der See beherbergt auch eine große Anzahl von Flusspferden. Der Park bietet einige Besonderheiten und ist berühmt für seine auf Bäume kletternden Löwen, die Flamingos am Seeufer sowie den Würgadler und den Hornraben. An diesem Tag sind einige zusätzliche Touren möglich, darunter eine Radtour oder ein Bootsausflug. Am Nachmittag Transfer zum Hotel nach Karatu und Abendessen. Übernachtung im Eileen’s Trees Inn, (F|M|A).

Tag 5: Wildbeobachtung im Ngorongoro-Krater und Fahrt zum Serengeti-Nationalpark
Nach einem reichhaltigen Frühstück fahren wir zum UNESCO Weltnatur- und Kulturerbe Ngorongoro Krater. Der Ngorongoro ist ein Einbruchkrater am Rande der Serengeti. Er entstand, als an dieser Stelle ein Vulkanberg in sich zusammenbrach. Der Krater erstreckt sich über 27 Hektar, sein Rand ist über 600 Meter hoch, was ihn praktisch zu einer Art Arche Noah macht und wird von fast allen Wildtierarten bewohnt, die in Ostafrika heimisch sind. Es ist einer der sehr seltenen Orte auf dem gesamten Kontinent, an denen Sie das schwarze Nashorn beobachten können. Hier trifft man auf die größte Konzentration der afrikanischen Tierwelt. Neben einem Fluss befinden sich im Krater mehrere Sümpfe, ein alkalischer See mit einer großen Population von Flamingos, ein Wald und offene Ebenen. Die Caldera besteht überwiegend aus offenem Grasland und ist der beste Ort in Ostafrika, um die ‚Big Five‘ zu sehen. Die hier lebenden mit riesigen Stoßzähnen ausgestatteten Elefanten sind die größten der Erde. Man führt dies ist auf den hohen Mineralgehalt des vulkanischen Bodens und seiner Gräser zurück. Am Nachmittag fahren wir weiter zum Serengeti-Nationalpark und beenden den Tag mit einem schmackhaften Abendessen in unserem Safari-Camp. Übernachtung im Embalakai Camp, (F|M|A).

Tag 6: Im Serengeti-Nationalpark – den endlosen Ebenen Tansanias
Nach einem zeitigen Frühstück fahren wir in Richtung des berühmtesten Nationalparks der Welt, der Serengeti. Je weiter wir in die Serengeti vordringen, werden Sie verstehen, warum der Name in der Landessprache „endlose Ebenen“ bedeutet. Der Park hat eine Fläche von 18.000 km² und zum größten Teil erstrecken sich die Ebenen bis zum Horizont, unsere Sinne spielen uns einen Streich und lassen Dinge, die in der Ferne liegen viel näher erscheinen. Hier ist die Stätte eines atemberaubenden Schauspiels, der weltberühmten großen Wanderung der Gnus, der ‚Great Migration‘. Mehr als 2 Millionen Gnus, Hunderttausende von Zebras und alle Arten von Antilopen, einschließlich der reichlich vorhandenen Impalas und Thomsons Gazellen wandern auf der Suche nach Nahrung dem Regen folgend durch den Park. Diese großen Herden ziehen natürlich Raubtiere wie Löwen, Geparden, Leoparden und Hyänen an. Viele spektakuläre Tierdokumentationen wurden in diesem Park gedreht. In der Serengeti leben auch zahllose kleinere, interessante Tiere wie Mungos, Affen, Paviane, Schakale, Füchse, Honigdachse, Steinhyrax und afrikanische Hasen sowie mehr als 500 Vogelarten. Übernachtung im Embalakai Camp,(F|M|A).

Tag 7: Transfer nach Arusha – unterwegs optional Besuch der Olduvai-Schlucht und /oder eines Massai-Dorfes
An diesem Tag werden sie sehr zeitig aufstehen, um am frühen Morgen einen magischen Sonnenaufgang zu erleben, den Sie nie vergessen werden und zu einer Pirschfahrt aufzubrechen, wenn die Tiere aktiver sind. Dies ist wirklich eine der schönsten Erfahrungen. Nach der Pirschfahrt kehren wir zu einem ausgiebigen Brunch ins Camp zurück und fahren anschließend nach Arusha. Während der Fahrt haben wir die Möglichkeit, die Olduvai-Schlucht zu besuchen, einen berühmten Ort, der auch die ‚Wiege der Menschheit‘ genannt wird. Hier entdeckten Dr. Louis und Mary Leakey die Überreste des ersten Mannes, der auf Erden lebte. Diese Tour beinhaltet einen kurzen Vortrag über die archäologischen Ausgrabungen und geologischen Eigenschaften der Schlucht, sowie einen Besuch des Museums. Unterwegs bietet sich zusätzlich und optional die Möglichkeit ein Massai-Dorf zu besuchen, und das Leben dieser wunderbaren Menschen zu erleben, die im Einklang mit der Natur leben. Übernachtung im Hotel Ilboru Safari Lodge, (F,M).

Tag 8: Transfer zum Flughafen – Flug nach Sansibar Fahrt nach Jambiani – Südostküste
Frühmorgens werden Sie zum Flughafen gefahren, um nach Sansibar zu fliegen. Sie werden nach Ihrer Ankunft abgeholt und zu Ihrer Unterkunft nach Jambiani an der Südostküste gefahren, wo Sie die nächsten vier Nächte verbringen werden. Erleben Sie kreideweiße Sandstrände, azurblaues Meer und ein fantastisches Korallenriff. Sansibar liegt im Indischen Ozean und besteht aus den Hauptinseln Unguja, bekannt als Sansibar und Pemba sowie unzähligen kleineren Inseln. Die Insel Sansibar ist mit natürlicher Schönheit und reicher Kultur gesegnet. Das ganze Jahr über warmes, sonniges Klima. Ihre spannende Geschichte mit arabischen Sultanen, portugiesischen Seefahrern, Sklavenhändlern und europäischen Entdeckern haben den Charakter dieser Insel mit seinen freundlichen Menschen auf besondere Weise geprägt. Nicht zu vergessen die köstliche Suaheli-Küche mit einer großen Vielfalt an Meeresfrüchten.

Wir können Ihnen eine Reihe von Unterkunftsmöglichkeiten in allen Kategorien auf der Insel anbieten und sorgen so dafür, dass wir für Ihre Ansprüche die am besten geeignete Unterkunft finden. Übernachtung im Magic Boutique Hotel,(F).

Tag 9-11: Entspannung am Strand – andere Aktivitäten auf der Insel
Sie haben hier die nächsten Tage Zeit zum Entspannen. Wenn Sie aktiv sein möchten, können Sie an zahlreichen Ausflügen teilnehmen, darunter Besuche der historischen ‚Stone Town‘, des Jozani-Waldes, der Gefängnisinsel und Gewürzplantagen. Es gibt auch eine Vielzahl von Abenteueraktivitäten, an denen Sie teilnehmen können, darunter Wandern, Vogelbeobachtungen, Windsurfen, Kitesurfen, Seekajakfahren und Segeln. Die Insel hat auch fantastische Korallenriffe, die sich perfekt zum Tauchen und Schnorcheln eignen – und vielleicht haben Sie sogar das Glück, zu bestimmten Jahreszeiten Delfine, grüne Schildkröten und Walhaie zu beobachten. Übernachtung im Magic Boutique Hotel (F).

Tag 12: Transfer zum Flughafen Abeid Amani Karume (ZNZ) – Rückflug nach Hause
Freizeit bis zum Abflug. Abhängig von Ihrer Flugzeit werden Sie für Ihren internationalen Heimflug zurück zum internationalen Flughafen Abeid Amani Karume (ZNZ) gefahren, (F).

Programmänderungen aufgrund besonderer Ereignisse, höherer Gewalt oder aus Witterungsgründen werden vorbehalten.

Legenden: F = Frühstück | M = Mittagessen | A = Abendessen

Unsere Touren starten jeden Samstag:

Sie können diese Tour gegen Aufpreis auch nur für sich alleine oder für Ihre Gruppe zu jedem beliebigen Datum buchen.

Deutschsprachige Reiseleitung
Englischsprachige Reiseleitung

Reisedauer: 12 Tage
Preis: € 2.790 pro Person
Gruppengröße: min. 2 Personen (alle Termine mit Durchführungsgarantie ab 2 Teilnehmer)
€ 390 Einzelzimmerzuschlag


Was ist enthalten:

  • Transfer von und zum Flughafen
  • Alle Transfers in Tansania
  • Unterkunft und Frühstück in Arusha und auf Sansibar
  • Hotel Übernachtungen inkl. 3 Mahlzeiten während der Safari Tour
  • Transport im 4×4 Safarifahrzeug (garantierter Fensterplatz)
  • Professioneller, englischsprachiger Safari-Guide
  • Mineralwasser auf Safari
  • Alle Nationalparkgebühren
  • Willkommensdinner

Nicht inbegriffen

  • Internationale Flüge
  • Flug Arusha nach Sansibar
  • Alkoholische und alkoholfreie Getränke außer Wasser
  • Ausflüge auf Sansibar
  • Visagebühren (50 US$)
  • Trinkgelder
  • Persönliche Ausgaben
  • Persönliche Reiseversicherung

 

Visum
Für die Einreise nach Tansania wird ein Reisepass, der mindestens noch 6 Monate gültig ist, sowie ein Touristenvisum benötigt. Das Visum für deutsche Staatsbürger kann drei bis vier Wochen vor Abreise bei der Botschaft Tansanias beantragt werden (ca. 50 EUR zzgl. Porto). Alternativ dazu ist das Visum auch bei Einreise nach Tansania erhältlich (50 USD, bar vor Ort zu zahlen). Wir empfehlen diese Variante, sie ist unkomplizierter und preiswerter. Bei internationalen Abflügen ab Sansibar wird eine Ausreisesteuer von 30 USD verlangt (bar vor Ort zu zahlen).
Diese Visa- und Reisepassbestimmungen haben Gültigkeit für die EU-Länder und die Schweiz. Andere Staatsbürger möchten sich bitte bei dem jeweiligen Landeskonsulat erkundigen.

Impfungen
Bei der direkten Einreise aus Deutschland/Schweiz, Österreich auf das Festland Tansanias und nach Sansibar sind keine Pflichtimpfungen, insbesondere keine Gelbfieberimpfung erforderlich. Dies gilt auch, wenn im Transit über ein Gelbfieber-Endemiegebiet eingereist wird, solange bei dem Zwischenstopp der Flughafen nicht verlassen wird und der Aufenthalt weniger als 12 Stunden beträgt.
Ein Impfschutz gegen COVID-19, Tetanus, Hepatitis A, Diphtherie und Polio sollte jedoch bestehen. Impfungen gegen Hepatitis B und Typhus werden für lange Aufenthalte empfohlen.

Wir empfehlen Ihnen rechtzeitig Ihren Hausarzt zu konsultieren. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des Auswärtigen Amtes.

Versicherungen
Eine Reisekranken-Versicherung (mit Bergungskosten) ist für Ihre eigene Sicherheit unerlässlich und Voraussetzung für die Buchung unserer Reisen. Im Falle eines Unfalles in den Bergen oder auf Safari, der einen Helikopter nötig macht, fliegt dieser nicht los, bevor nicht die vollständige Kostenübernahme geklärt ist.

Unbedingt empfohlen ist der Abschluss einer Reiserücktrittversicherung. Gerade Flüge zu Schnäppchenpreisen sind meistens nicht kostenfrei umbuchbar bzw. zu stornieren. Auch könnten in Tansania Komplikationen mit dem Wetter, mit Ihrer Gesundheit usw. auftreten, die einen Abbruch der Reise erzwingen.
Wir haben die ERGO Reiseversicherung gebeten für Sie unterschiedliche Leistungspakete zusammenzustellen. Sie können die für Sie passende Reisekranken-Versicherung unter https://www.reiseversicherung.de/vrv/partner/ep-Assistent.html?/data/agent/hagtnr=027256&/data/agent/nagtnr=000000 buchen.

Es ist darauf hinzuweisen, dass geoDiscovery Tours seinen Gästen die Buchung der Reiseversicherung über die ERGO lediglich nur empfiehlt und keine Verantwortung für die vertraglichen Inhalte zwischen dem Reisegast und dem Versicherungsanbieter übernimmt. Es ist jedem Reisegast frei überlassen, seine Reiseversicherung über die ERGO oder einem anderen Anbieter zu buchen.

Beste Reisezeit
Für Trekkingtouren: Aufgrund der Nähe des Kilimandscharo zum Äquator ist diese Region nicht den Extremen des Winter- und Sommerwetters ausgesetzt, sondern eher der Trocken- und Regenzeit. Die beste Zeit, um den Kilimandscharo zu besteigen, sind daher die wärmsten und trockensten Monate. Es gibt zwei verschiedene Trekking-Jahreszeiten, die optimal für die Besteigung des Kilimandscharo und des Mt. Meru sind; von Januar-März und von Juni-Oktober. Januar-März ist im Allgemeinen kälter als Juni-Oktober und es besteht eine höhere Wahrscheinlichkeit, dass auf dem Gipfel Schnee liegt. Sie werden jedoch wesentlich weniger Trekker als im Juni-Oktober treffen. März, April, Mai und November sind die feuchtesten Monate am Kilimandscharo und nicht ideal für Trekking. Während der Trekkingtouren werden die Temperaturen tagsüber bei +25°C und nachts zwischen 10°C bis -5°C liegen. Am Gipfeltag ist mit Temperaturen von bis zu -20°C und zum Teil starkem Wind zu rechnen.

Für Safarireisen: Generell kann Tansania für Safari Touren 12 Monate im Jahr besucht werden. April-Mai und Oktober-November stehen für die Regenzeit in Tansania. Die regenreichste Zeit ist von April-Mai (hier ist Regenmantel ein Muss). Die zweite Regenzeit Oktober-November hat geringere Niederschläge. Die Regenzeit kann eine schöne Zeit für einen Besuch sein, da die Vegetation dann am üppigsten und grünsten ist. Der Niederschlag fällt in der Regel in kurzen Schauern, durchsetzt mit Sonnenstrahlen, was hervorragende Fotografie ermöglicht. April-Mai ist auch die Nebensaison in Tansania, dann sind die National Parks normalerweise weniger frequentiert.
Um den jährlichen Höhepunkt der großen Migration in der Serengeti zu erleben, sollte Tansania zwischen Juni-November bereist werden. Bei diesem epischen Naturereignis wandern Millionen Gnus, Zebras und Antilopen nach Norden zur Masai Mara in Kenia. Wenn Sie jedoch die großen Touristenströme vermeiden möchten, die die Migration mit sich bringt, ist es von Vorteil die Serengeti in der ersten Trockenzeit von Januar bis März zu besuchen, wenn die Kalbsaison der Gnus auf ihrem Höhepunkt ist.

Standard der Hotels und Unterkünfte
In Tansania sind die von uns gebuchten Hotels gut und entsprechen mittlerem westlichen Standards. Die sanitären Einrichtungen sind sauber und funktional. Die Hotelküche ist an westliche Essgewohnheiten angepasst und das Essen ist sicher zu genießen. Es kann manchmal zu Stromausfällen kommen, oder manchmal kein Warmwasser zur Verfügung stehen. Das Hotelpersonal ist generell sehr freundlich und um das Wohlergehen jedes Gastes bemüht. Die von uns gebuchten Hotels sind wie folgt:

Arusha: Ilboru Safari Lodge, Mount Meru Hotel, Mount Meru Game Lodge, Rivertrees Country Inn, Arumeru River Lodge
Moshi/Kilimanjaro: Chanya Lodge, Weru Weru, Kaliwa Lodge, Salinero
Karatu: Eileen’s Trees Inn, Bougainvillea Safari Lodge, Endoro Lodge
Manyara: Lake Manyara Serena Hotel, Lake Manyara Kilimamoja Luxury Lodge
Ngorongoro: Ngorongoro Serena Safari Lodge, Rhino Lodge
Serengeti: Embalakai Camps, Kubu Kubu Tented Lodge, Serengeti Serena Hotel, Lahia Tented Lodge, Serengeti Heritage Tented Camp, Four Seasons Serengeti, Melia Serengeti
Tarangire: Tarangire Safari Lodge, Tarangire Balloon Camp, Tarangire Simba Lodge, Maramboi Tented Lodge
Sansibar: Spice Island Hotel & Resort Maru Maru Hotel, Nungwi Dreams, MMelia Zanzibar, the Z hotel, Kendwa Rocks, Zanzibar Serena Hotel, Zanzibar Magic Boutique Hotel, Kholle House

Tour Programm
Das Reiseprogramm ist bei allen von uns empfohlenen Reisen optimal abgestimmt. Es kann jedoch passieren, dass ohne Vorankündigung Straßen gesperrt oder unbefahrbar sind, dass aufgrund von Verkehrsstau oder Benzinknappheit mehrstündige Wartezeiten entstehen, dass der Zugang zu Sehenswürdigkeiten aus verschiedenen Gründen gesperrt sein kann, oder andere Einschränkungen wie Flugverspätungen oder gar -streichungen wegen schlechten Wetters, Streiks, Gesundheit der Teilnehmer, Pandemie oder ungünstige Verhältnisse beim Trekking die Durchführung des Reiseprogramms erschweren, oder im schlimmsten Fall unmöglich machen. Unsere Reiseführer vor Ort sind jedoch auf solche Situationen eingestellt und werden bemüht sein, sämtliche Programmpunkte zu Ihrer Zufriedenheit durchzuführen. Die Unannehmlichkeiten halten sich so meist in Grenzen. Trotzdem muss an dieser Stelle darauf hingewiesen werden, dass aus genannten Gründen Programmänderungen jederzeit möglich sind und nicht im Verantwortungsbereich des Veranstalters liegen. Daraus entstehende Kosten gehen auf Lasten des Reisenden. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Fliegen in Tansania
Inlandsflüge in Tansania können aufgrund des begrenzten Luftraums oder der Wetterbedingungen oder aus technischen oder anderen Gründen um Tage verschoben werden. Unter diesen außergewöhnlichen Umständen wird unser Team – in Zusammenarbeit mit Ihnen – versuchen, die Tour in andere Regionen zu verlegen oder den Straßentransport zu organisieren. Das Risiko einer Verspätung und Stornierung dieser Flüge geht zu Lasten aller Teilnehmer. Bei mehrtägigen Verspätungen sind alle Teilnehmer persönlich dafür verantwortlich, ihren Heimflug mindestens 48 Stunden im Voraus zu ändern. Wir helfen Ihnen natürlich gerne weiter.

Die von uns gebuchten Inlandsflüge sind:
– Air Tanzania
– Precision Air
– Flightlink
– Coastal Aviation
– Auric air

Bitte beachten Sie, dass unsere Reisen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet sind.


Reiseinformationen im Überblick

  • Dauer: 12 Tage
  • Reiseart: Hotel Unterkunft
  • Beste Reisezeit: Jan/Feb/Mär/Jun/Jul/Aug/Sep/Okt/Nov/Dez
  • Schwierigkeit: Einfach
  • Max. Höhe: 2.000 m
  • Gruppengröße: Min. 2 Personen
  • Reiseleitung: Englischsprachiger, tansanischer geschulter Safari-Guide
  • Schwierigkeit:
  • Fitness:
  • Preis: 2.790,00 
  • Einzelzimmer-Zuschlag: 390,00 €