Sprung zum Inhalt
Rufen Sie uns an +49 (0) 8051 961 5656 Ihr Spezialist für Nepal-, Bhutan-, Ladakh- und Kirgistan-Reisen

Bhutan Durchquerung – vom Westen in den wilden Osten

Kloster auf dem Hügel in Ost Bhutan zu sehen bei der Überquerung des Landes
Bhutan Bhutan

Reiseroute

Bhutan von Westen nach Osten zu durchqueren ist eine besondere Erfahrung! Der Aufstieg durch einen Märchenwald zum legendären Kloster Taktshang (Tigernest), ist eines der schönsten Erlebnisse dieser Tour.

Beim Überqueren des Dochu-La Passes haben Sie einen spektakulären Blick auf die fantastischen Berge des Himalayas. An einem klaren Tag können Sie die Gebirgskette der 7000er sehen, die Bhutan von Tibet trennt.
Der imposante Punakha Dzong aus dem 17. Jahrhundert ist malerisch am Zusammenfluss der beiden Flüsse Pho und Mo gelegen und offenbart die beeindruckende Handwerkskunst von Bhutan.  Die unberührte Natur lässt in Bhutan eine einzigartige Flora und Fauna entstehen, die Sie bei kleineren Wanderungen genießen können. Traumhafte, weite Täler sind im Winter die Zuflucht der seltenen Schwarzhalskraniche. Ihre Reise führt Sie weiter über hohe Pässe und in tiefe Täler, vorbei an mächtigen Dzongs (Klosterfestungen) und Klöstern.

In Ost-Bhutan, dem Land des Donnerdrachens, kommen Sie mit einem noch sehr ursprünglichen Teil des Königreichs in Kontakt. Sie erleben eine unverfälschte Kultur, die in ihrer Architektur, Religion und seiner Bevölkerung einzigartig ist. Sie treffen die Ureinwohner, die in den abgelegenen Tälern noch ihre eigene Sprache bewahrt haben. Die Landschaft im Osten ist rauer, steiler und noch unberührter als der Rest von Bhutan.

Der Tourenplan wird den Festivals entsprechend angepasst.

Tag 1: Ankunft in Kathmandu – Einführung in die Reise und Willkommensdinner
Sie werden am Flughafen abgeholt und zu Ihrem Hotel gefahren. Am Nachmittag werden wir mit Ihnen den Verlauf der Reise besprechen, und am Abend sind Sie zum Willkommensdinner, bei dem Sie die hervorragende nepalesische Küche genießen können, eingeladen. Übernachtung im Hotel Tibet oder ähnliche Kategorie, (A).

Tag 2: Sightseeing in Kathmandu
Heute erkunden Sie Kathmandu mit einem lokalen Guide. Die beliebtesten Orte sind der buddhistisch/hinduistische Tempel Swayambhunath, der auch Affentempel genannt wird, über eine lange Treppe erreicht wird und großartige Ausblicke auf Kathmandu bietet. Weitere bedeutende Sehenswürdigkeiten sind die Hindu Tempelanlage von Pashupatinath an den Ufern des Bagmati Flusses gelegen, mit Totenverbrennungsplätzen, sowie der heilige buddhistische Boudhanath Stupa der mit bunten Gebetsflaggen geschmückt ist. Dieser Stupa ist seit vielen Jahrhunderten Anziehungspunkt für buddhistische Pilger, die das Bauwerk Gebetsmühlen drehend, betend und Mantras murmelnd mehrfach umrunden (Kora). Übernachtung im Hotel Tibet oder ähnlich, (F).

Tag 3: Transfer zum Flughafen Kathmandu für den Flug nach Paro
Mit dem Flug nach Paro erwartet Sie einer der spektakulärsten Gebirgsflüge weltweit, und bietet Panoramaaussichten auf einige der höchsten Berge der Erde. Nach der Landung und der Erledigung der Visaformalitäten folgt noch eine 20-minütige Fahrt nach Paro (2.200m) und das Einchecken im Hotel. Von hier aus spazieren wir zum Paro Dzong dabei überqueren wir auch eine freitragende Brücke. Anschließend besuchen wir den Kyichu-Tempel, der vermutlich im 7. Jahrhundert erbaut wurde und gehen zurück zu unserem Hotel. Abends Freizeit. Übernachtung im Hotel Paro, (F|M|A).

Tag 4: Tageswanderung zum Tiger’s Nest 
Heute wandern wir hoch zum Tiger’s Nest. Das berühmteste und heiligste Kloster Bhutans wurde erst kürzlich als einer der heiligsten Plätze der Welt registriert. Es thront auf ca. 3.100 Metern Höhe über dem Paro Tal und wird als Tigernest bezeichnet, weil der legendäre Guru Rimpoche angeblich im 8. Jahrhundert zu dieser Stätte auf dem Rücken einer Tigerin geflogen kam. Der fünfstündige Marsch zum Kloster ist eine intensive aber lohnende Bergtour mit über 900 Höhenmetern Aufstieg. Er reinigt die Seele und den Körper gleichermaßen. Am späten Nachmittag besteht die Möglichkeit ein traditionelles Bauernhaus zu besuchen, um etwas mehr über das Leben der Menschen in Bhutan zu erfahren. Übernachtung im Hotel Paro, (F|M|A).

Tag 5: Fahrt Paro nach Thimphu ca. 1 ½ Stunden Fahrt
Nach dem Frühstück fahren wir von Paro nach Thimphu. Geschätzte 120.000 Einwohner leben in der modernen Hauptstadt von Bhutan. Nach dem Mittagessen im Hotel besichtigen wir in u.a. eine Gedenkstätte, die an den dritten König Jigme Dorji Wangchuk erinnert, der als Vater des modernen Bhutan gilt und den Tashichho Dzong, welcher Mitte des 17. Jahrhunderts erbaut wurde. Diese Festung dient als Amtssitz des Königs, der Minister und verschiedener Regierungsorganisationen. Abends freie Zeit zum Bummeln durch die Stadt Thimphu. Übernachtung im Hotel Thimphu, (F|M|A).

Tag 6: Sightseeing in Thimphu – Astrologieschule, Minizoo, Buddha Point
Wir fahren in den Norden von Thimphu. Der erste Halt bringt uns zur Astrologieschule. Danach geht es weiter in Richtung Norden nach Dodena, um dort den Minizoo zu besuchen und das Nationaltier „Takine“ zu beobachten. Zum Mittagessen kehren wir zurück nach Thimphu. Anschließend unternehmen wir eine leichte Wanderung (ca.1,5h) durch einen Pinienwald zum Wanduetse-Tempel. Von hier haben Sie einen herrlichen Blick auf das Tal von Thimphu. Ein ebenfalls schöner Ausblick erwartet Sie vom Buddha-Point / Kuenselphodrang (2.600 m). Die 52 Meter hohe Buddha-Statue ist in den letzten Jahren ein Wahrzeichen der Stadt Thimphu geworden. Übernachtung im Hotel in Thimphu, (F|M|A).

Tag 7: Thimphu nach Punakha (71km, ca. 3 Stunden Fahrt) – Dochula Pass und Besuch des Mad Man`s Tempels
Nach dem Frühstück fahren wir ins Punakha Tal (1.220m). Punakha fungierte bis 1955 als Hauptstadt Bhutans und ist heute die Winterresidenz der zentralen Mönchvereinigung. Auf dem Weg werden wir am Do Chula Pass in 3.150 Metern anhalten, um die in drei Ebenen errichteten 108 Chorten zu bestaunen. Mit etwas Glück und bei guten Wetterbedingungen werden wir von dort aus den Himalaya-Hauptkamm sehen können. Auch der Gangkar Puensum – der welthöchste unerklommene Berg – sollte bei guter Sicht zu erkennen sein. In Messina werden wir zu Mittagessen. Danach steht ein Besuch des Mad Man‘s Tempels (Chimi Lhakang) auf dem Tagesprogramm. Der im Jahre 1499 erbaute Tempel steht in der Mitte des Tals auf einem kleinen Hügel. Er wurde dem Lama Drukpa Kunley (1455-1529) gewidmet, auch bekannt als „Divine Madman“, der durch seinen Humor, seine Lieder und auch durch sein empörendes Verhalten Berühmtheit erlangte. Kinderlose Paare, die an diesem Tempel beten, sollen danach angeblich zu ihrem Glück finden.
In Punakha werden wir zuerst in unserem Hotel einchecken und haben den Nachmittag zur freien Verfügung. Es bieten sich verschiedene Aktivitäten wie Bogenschießen, bhutanisch kochen lernen und/oder ein Hot Stone Bad nehmen (typische Art eines Dampfbades) an. Übernachtung im Hotel in Punakha, (F|M|A).

Tag 8: Punakha – Punakha Dzong und Nonnenkloster Sangcheen Dorji Lhendrup
In der ehemaligen Festungshauptstadt Bhutans überqueren wir die Hängebrücke und nach einem kurzen und einfachen Spaziergang erreichen wir die historische Klosterburg Punakha Dzong. Dieses eindrucksvolle Bauwerk wurde im Jahr 1637 von Zhabdrung Ngawang Namgyal am Zusammenfluss von Mo Chu (weiblicher Fluss) und Pho Chu (männlicher Fluss) erbaut, war lange Regierungssitz und ist eng mit den historischen Überlieferungen Bhutans verbunden. Traditionell verlässt das Oberhaupt der Geistlichkeit Bhutans seine Sommerresidenz in Thimpu um zusammen mit seinem Gefolge wegen des milderen Klimas die Wintermonate in diesem Dzong zu verbringen. Der fünfte König hat hier seine Heiratszeremonie abgehalten. Nach dem Besuch  überqueren wir die längste Hängebrücke über den Fluss Pho Chu. Im Anschluss fahren wir nach Talo und besuchen das Nonnenkloster Sangcheen Dorji Lhendrup. Dieses Kloster befindet sich auf einem Hügel und bietet einen beeindruckenden 360-Grad-Blick über mehrere Täler. Übernachtung im Hotel Meripuensum. (F|M|A).

Tag 9: Punakha nach Trongsa (55 km, 3-4 Stunden Fahrt)
Nach dem Frühstück spazieren wir zum Khamsum Yulley Namgyal Chorten. Dieser Chorten wurde gebaut um negative Kräfte zu eliminieren und symbolisiert Frieden, Stabilität und Harmonie in einer sich schnell ändernden Welt. Wir können vom Chorten aus, welches das obere Punakha Tal dominiert, atemberaubende Aussichten auf das Tal genießen. Im Anschluss fahren wir ca. 3 Stunden nach Trongsa und können dann die besondere Klosterburg Trongsa Dzong besuchen. Übernachtung im Hotel, (F|M|A).

Tag 10: Trongsa – Bumthang (75 km, 3-4 Stunden Fahrt)
Am  heutigen Tag fahren wir weiter nach Bumthang. Die 75 Kilometer lange Strecke  führt uns über den malerischen Yotong La Pass und hinunter in das Chhume Tal, Heimat von Bhutan’s berühmten Yatra Webereien. Der Nachmittag steht dann zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel Ugyen Ling, (F|M|A).

Tag 11: Sightseeing in Bhumtang – Paläste, Klöster und vieles mehr
Wir beginnen den Tag mit der Erkundung des Palastes von Wangdichhoeling. Im Anschluss besichtigen wir Jambay Lhakhang, eines der ältesten Klöster des Landes. Danach spazieren wir zum Kurjey Lhakhang, der als Bhutan’s wertvollstes Monument betrachtet wird. Einst soll Guru Rimpoche hier meditiert und Spuren hinterlassen haben. In Kurjey Lhakhang werden die frühen Winterfestivitäten abgehalten und tausende Bhutanerinnen und Bhutaner erhalten dort ihren Segen. Von hier wandern wir zurück zum Tamshing Kloster. So sind wir heute einer bhutanischen Tradition gerecht geworden, die besagt, dass man an einem Tag diese drei Klöster besuchen soll.
Übernachtung im Hotel Ugyen Ling, (F|M|A).

Tag 12: Besichtigung im Bumthang Tal – Tang Tal, Burning Lake
Heutiges Ziel ist das schöne Tang Tal. Bevor wir das Tal erreichen, werden wir in Membar Tsho oder am Burning Lake (Brennenden See) anhalten. Nach Überlieferungen soll der Schatzsucher Terton Pema Lingpa im 15. Jahrhundert einen Schatz aus diesem Fluss geborgen haben. Nur wenige Besucher sind im Tang Tal unterwegs. Verschiedene ausgetretene Pfade führen nach Lhakhang mit seinen Klöstern und zu einem Museum im Ogen Chholing Palast. Eine kurze Wanderung endet an einem weiteren gepflegten Palast, welcher viele wertvolle Artefakte beherbergt. Genießen Sie ein Picknick mit spektakulärem Ausblick auf dem Rückweg nach Bumthang. Übernachtung im Hotel Ugyen Ling, (F|M|A).

Tag 13: Fahrt Bumthang nach Mongar – 8 Stunden
Nach dem Frühstück fahren wir zum Dorf Ura, besuchen Ura Lhakhang und fahren dann weiter nach Mongar, über den Thrumshingla Pass (mit 3.750 m der höchste Pass der Ost-West-Straße. Unterwegs wird ein Picknick-Mittagessen serviert. Wir erreichen jetzt den Osten Bhutans, der sich in Entwicklung und Lebensstil von West- und Zentralbhutan unterscheidet. Die Region ist geprägt von steilen Hängen und rauschenden Wasserfällen. An klaren Tagen werden wir spektakuläre Ausblicke auf das Himalaya-Gebirge haben. Wir fahren weiter nach Mongar und erkunden bei einem Spaziergang das Dorf. Übernachtung im Hotel, (F|M|A).

Tag 14: Fahrt von Mongar nach Lhuntse und zurück nach Mongar – 4 Stunden Fahrt
Die Lhuntse-Straße windet sich um den Hügel nach Chali und führt vorbei an den wenigen Häusern von Palangphu. Der Bezirk ist berühmt für die Kunst und das Können seiner Weberinnen und Weber. Es ist auch der Stammsitz der königlichen Familie Jigme Namgyel. Der Vater des ersten Königs von Bhutan, wurde im Dorf Dungkhar in Lhuntse geboren. Lhuntse Dzong überragt das Kuri Chuu-Tal und liegt hoch auf felsigen Feldern. Wir besuchen den Lhuntse Dzong und unterwegs werden wir zu Mittag essen. Am Nachmittag fahren wir zurück nach Mongar. Übernachtung im Hotel, (F|M|A).

Tag 15: Fahrt von Mongar nach Trashigang – 92km und ca. 4 Stunden Fahrt
Trashigang ist 92 Kilometer von Mongar entfernt, die Fahrt mit dem Auto dauert ca. vier Stunden und kann etwas holperig sein. Dort besichtigen wir eine der größten Dzong-Festungen in Bhutan, den Trashigang Dzong (wörtlich „Die Festung des Glückshügels“), der 1659 auf einem Felsvorsprung mit steilen Klippen an drei Seiten erbaut wurde und die Flüsse Drangme Chhu und Gamri Chhu überblickt. Die Festung wurde erbaut, um sich gegen tibetische Invasoren zu verteidigen. Der Dzong beherbergte eine klösterliche Gemeinschaft und war lange das zentrale Verwaltungszentrum des Bezirks Trashigang. Übernachtung im Hotel Trashigang, (F|M|A).

Tag 16: Tagesausflug nach Trashi Yangtse – ca. 4 Stunden Fahrt
53 Kilometer von Trashigang entfernt liegt das wunderschöne Tal von Trashi Yangtse. Wir besuchen Trashi Yangtse, ein kleines, hübsches und ruhiges Örtchen. Die Menschen sind dafür bekannt, hölzerne Schüsseln und Behälter herzustellen, die angeblich die besten in Bhutan sind. Direkt unterhalb der Stadt liegt der Chorten Kora. Auf dem Weg nach Trashi Yangtse halten wir am Gom Kora Tempel, hinter dem sich ein großer schwarzer Felsen befindet. Die Legende besagt, dass Guru Rimpoche in der Felshöhle meditierte und dass man den Abdruck seines Körpers, seines Hutes und den eines im Kampf zerquetschten Drachens auf dem Felsen sehen kann. Chorten Kora ist ein weiterer Anziehungspunkt dieses Tals im Osten Bhutans. Es ist ein großartiger Chorten aus dem Jahr 1740, der dem Stil des Boudhanath Stupa in Nepal nachempfunden ist. Zum jährlichen Tshechu (religiöses Fest) pilgern zahlreiche Bhutanerinnen und Bhutaner nach Chorten Kora. Rückfahrt nach Trashigang und Übernachtung im Hotel Trashigang, (F|M|A).

Tag 17: Fahrt von Trashigang nach Samdrup Jongkhar – 6 bis 7 Stunden Fahrt
Die Fahrt heute führt auf einer kurvenreiche Straße durch mehrere Dörfer und einem Zentrum der Weberei. Bei ausreichender Zeit haben wir die Möglichkeit die Blindenschule in Khaling zu besuchen. Nach ca. 7 Stunden und 180km Fahrt erreichen wir Samdrup Jongkhar, die Grenzstadt zum indischen Bundesstaat Assam. Übernachtung im Hotel Samdrup Jongkhar, (F|M|A).

Tag 18: Fahrt von Samdrup Jongkhar nach Guwahati – ca. 3 Stunden Fahrt, und 110km und Rückflug nach Hause
Es ist Zeit Bhutan auf Wiedersehen zu sagen. Wir verlassen Bhutan in Richtung Guwahati (Assam/ Indien), um rechtzeitig am Flughafen in Guwahati anzukommen, damit Sie rechtzeitig Ihren Rückflug nach Hause erreichen, (F).

Der Rückflug von Guwahati nach Hause wird von Ihnen organisiert. Auf Wunsch helfen wir ihnen gerne auch bei der Buchung des passenden Fluges.

Wir behalten uns vor aufgrund besonderer Ereignisse, höherer Gewalt oder aus Witterungsgründen Programmänderungen vorzunehmen.

F = Frühstück | M = Mittagessen | A = Abendessen

Deutschsprachige Reiseleitung
Englischsprachige Reiseleitung

Festival-Übersicht für: in 2024 und 2025 herunterladen

Sie können diese Tour gegen Aufpreis auch für Ihre individuelle Gruppe zu einem anderen Datum buchen. Bitte sprechend Sie uns an, falls ein deutschsprachiger Reiseleiter gewünscht ist.

Reisedauer: 18 Tage
Preis: 4.990€ pro Person
Gruppengröße: min. 2 Personen (alle Termine mit Durchführungsgarantie ab 2 Teilnehmer)
€ 590 Einzelzimmer Zuschlag

Was ist enthalten:

  • Flughafentransfers in Nepal und Bhutan
  • Flug Kathmandu – Paro
  • Alle notwendigen Landtransfers (mit Privatfahrzeug)
  • Hotel Unterkunft und Frühstück in Kathmandu / Nepal
  • Hotel Unterkunft und Vollpension (F,M,A) in Bhutan
  • Englischsprachiger Reiseleiter
  • Fahrer und Fahrzeug
  • Besichtigungen mit Eintrittsgebühren
  • Erlaubnis, National Park Zugang/Naturschutzgebühren
  • Touristengebühr pro Tag und Person in Bhutan

Nicht enthalten:

  • Internationaler Flug aus dem Heimatland und Flug Guwahati Nachhause
  • Zusätzliche Touren und Mahlzeiten, welche nicht erwähnt wurden
  • Kalte Getränke
  • Persönliche Rechnungen
  • Visagebühren für Nepal (ca. 50 USD) und Visagebühren für Bhutan (ca. USD 40)
  • Übergepäck bei Flügen zwischen Nepal und Bhutan (jeweils über 20 kg)
  • Versicherung (für Storno, Unfall, Gesundheit, Notfall, Evakuierung und Verlust, Diebstahl von Gepäck oder Beschädigung von Gepäck und persönliche Auswirkungen)
  • Trinkgelder

 

Visum
Visumgebühren für Nepal und Bhutan sind nicht im Preis enthalten und werden am Flughafen Kathmandu und Paro. Ihr Reisepass muss zum Zeitpunkt der Reise mindestens 6 Monate Gültigkeit haben und mindestens über zwei leere Seiten verfügen.

Impfungen
Im Moment sind keine Impfungen für die Reise nach Bhutan notwendig.
Ein Impfschutz gegen COVID-19, Tetanus, Typhus und Hepatitis A sollte jedoch bestehen.
Wir empfehlen Ihnen rechtzeitig ca. drei Monate vor der Reise Ihren Arzt zu konsultieren.

Versicherungen
Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktritts-Versicherung.
Wir haben die ERGO (Reiseversicherung) gebeten für Sie unterschiedliche Leistung Pakete zusammenzustellen. Sie können die für Sie passende Reiserücktritts-Versicherung unter www.reiseversicherung.de.

Bitte beachten: Die Versicherungen der ERGO empfehlen wir Reisenden mit Wohnsitz in Deutschland und Österreich. Andere Staatsbürger sind gebeten ihre Reiseversicherung über einen Versicherungsanbieter ihres Landes zu buchen.

Es ist darauf hinzuweisen, dass geoDiscovery Tours seinen Gästen die Buchung der Reiseversicherung über die ERGO leidglich nur empfiehlt und keine Verantwortung für die vertraglichen Inhalte zwischen dem Reisegast und dem Versicherungsanbieter übernimmt. Es ist jedem Reisegast fei überlassen, seine Reiseversicherung über die ERGO oder einem anderen Anbieter zu buchen.

Standard der Hotels und Unterkünfte
In Bhutan und Nepal sind die von uns gebuchten Hotels gut und entsprechen durchaus mittlerem, westlichen Standard. Sanitäre Einrichtungen sind sauber und funktionstüchtig; die Hotel-Küche ist an westliche Essgewohnheiten angepasst und deren Speisen sind unbedenklich zu genießen. In Nepal kann es jedoch manchmal zu Stromausfällen kommen oder für eine Weile kein Warmwasser zur Verfügung stehen. Das Hotelpersonal ist im Allgemeinen sehr freundlich und um das Wohlergehen jeden Gastes bemüht. Die von uns gebuchten Hotels sind wie folgt:

In Bhutan
Thimphu: Hotel Phuntsho Pelri
Phobikha: Hotel Dewachen
Bumthang: Hotel Ugyen Ling
Punakha: Meri Puensum Resort
Paro: Tashi Namgay Resort

In Nepal
Kathmandu: Hotel Tibet/Manaslu ***+
Pokhara: Mount Kailash Resort, Lake side retreat ***
Palpa/Tansen: Hotel Srinagar **
Lumbini: Hotel New Crystal ***
Chitwan: Jungle Villa Resort
Nagarkot: Nagarkot Farmhouse

Fliegen in Bhutan und Nepal
Die von uns gebuchten Flüge zwischen Nepal und Bhutan sowie Inlandsflüge in Bhutan werden mit Bhutan Air oder Druk Air vorgenommen. Die Inlandsflüge in Nepal werden mit Tara Air, Yeti Air, Sita Air, Summit Air oder Buddha vorgenommen.

Tour Programm
Das Reiseprogramm ist bei allen von uns empfohlenen Reisen optimal abgestimmt. Es kann jedoch passieren, dass ohne Vorankündigung Straßen gesperrt oder unbefahrbar sind, dass aufgrund von Verkehrsstau oder Benzinknappheit mehrstündige Wartezeiten entstehen, dass der Zugang zu Sehenswürdigkeiten aus verschiedenen Gründen gesperrt sein kann, oder andere Einschränkungen wie Flugverspätungen oder gar -streichungen wegen schlechten Wetters, Streiks oder Gesundheit der Teilnehmer die Durchführung des Reiseprogramms erschweren, oder im schlimmsten Fall unmögliche machen. Unsere Reiseführer vor Ort sind jedoch auf solche Situationen eingestellt und werden bemüht sein, sämtliche Programmpunkte zu Ihrer Zufriedenheit zu erreichen. Die Unannehmlichkeiten halten sich so meist in Grenzen. Trotzdem muss an dieser Stelle darauf hingewiesen werden, dass aus genannten Gründen Programmänderungen jederzeit möglich sind und nicht im Verantwortungsbereich des Veranstalters liegen. Daraus entstehende Kosten gehen auf Lasten des Reisenden. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Straßenverhältnisse in Bhutan
Trotz hoher Bergen, steilen Abhängen und dem tiefsten der bhutanischen Täler hat Bhutan ein relativ gut ausgebautes Straßennetz.
Es wird gesagt Bhutan wäre das Land der kurzen Wege aber langen Reisen. Die Straßen von Bhutan sind von den Abhängen der Berge abgeschnitten. Wegen zahlreichen, engen Straßen braucht es lange von einem Ort zum anderen zu kommen. Es ist schwer, eine lange oder gerade und flache Straße zu finden. Auf machen Strecken können 6 bis 7 Kurven pro Kilometer vorkommen! Steile Auf- und Abstiege sind für den Straßenverkehr in Bhutan charakteristisch und das kann das Reisen langsamer machen, als man es gewohnt ist. Eine entsprechende Anpassungsfähigkeit des Reisenden ist hier gefordert.

Bitte beachten Sie, dass unsere Reisen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet sind.


Reiseinformationen im Überblick

  • Dauer: 18 Tage
  • Reiseart: Hotel Unterkunft
  • Beste Reisezeit: Okt/Nov/Dez/Feb/Mär/Apr/Mai
  • Schwierigkeit: Relativ Einfach
  • Max. Höhe: 3.500 m
  • Gruppengröße: Min. 3 Personen (alle Termine mit Durchführungsgarantie ab 3 Teilnehmer)
  • Reiseleitung: Englischsprachiger bhutanesischer geschulter Reiseleiter
  • Schwierigkeit:
  • Fitness:
  • Preis: 4.990,00 
  • Einzelzimmer-Zuschlag: 590,00 €