HOLI – Das Festival der Farben

Holi ist ein populäres hinduistisches Festival, das vom indischen Subkontinent stammt. Es wird vorwiegend in Indien und in Nepal gefeiert. Es hat sich aber auch über die Zeit vom indischen Subkontinent in andere Gebiete Asiens und Teile der westlichen Welt ausgebreitet. Holi ist im Volksmund als das indische „Festival des Frühlings“, das „Festival der Farben“ oder das „Festival der Liebe“ bekannt. Das Fest deutet auf die Ankunft des Frühlings, das Ende des Winters, das Aufblühen der Liebe. Es ist ein festlicher Tag, um andere zu treffen, zu tanzen und zu lachen, zu vergessen und zu vergeben und um zerbrochene Beziehungen zu reparieren. Das Festival feiert auch den Beginn einer guten Frühlingsernte. Es dauert eine Nacht und einen Tag und beginnt am Abend des Purnima (Vollmondtag), der in den Vikram Samvat-Kalender fällt, der etwa Anfang/Mitte März im gregorianischen Kalender liegt. Der erste Abend ist als Holika Dahan (Verbrennung von Dämonen-Holika) und der Folgetag als Holi bekannt.

Trackback von deiner Website.


  • erv-logo