Sprung zum Inhalt
Rufen Sie uns an +49 (0) 8071 9206840 Ihr Spezialist für Nepal-, Bhutan-, Ladakh- und Kirgistan-Reisen

Gokyo – Everest Base Camp- Lobuche East

Seit vielen Jahren träume ich davon, Nepal kennenzulernen und dort in den hohen Bergen unterwegs zu sein. Zu meinem 60. Geburtstag im Jahre 2020 sollte es endlich so weit sein. Gemeinsam mit einem meinem Sohn wollte ich eine Trekkingtour mit der Möglichkeit zur Besteigung eines Sechstausenders machen. Aber coronabedingt musste die Reise zweimal verschoben werden und so wurde es jetzt April 2022 und leider ohne meinen Sohn um mir meinen Traum zu erfüllen. Frau Kolay war in den beiden Jahren sehr unterstützend, so dass ich auch nie auf den Gedanken kam die Reise nicht anzutreten. In Kathmandu wurde ich von Arun herzlich empfangen und die Unterbringung in dem traditionsreichen Kathmandu Guesthouse mit seinem wunderbaren Garten war ein vielversprechender Auftakt. Unsere beiden Guides Fatta und Lapka waren wunderbare Begleiter, die sich nicht nur herzlich um uns kümmerten und uns Zeit und Raum während des Gehens für Fotos, Schauen und Reden gaben. Viel haben wir von den beiden über Land und Leute gelernt. Besonders spannend fand ich den Tag in Kathmandu mit einem deutschsprachigen Guide, der uns zu wichtigen hinduistischen und buddhistischen Plätzen führte. Dann ging es los. Auf dem kurzen Flug nach Lukla konnten wir erstmalig hohe Berge sehen und unsere erste Etappe in Angriff nehmen. Dabei wurden wir von unseren beiden Trägern wunderbar unterstützt, ohne sie wäre diese Tour nicht möglich geworden und dafür bin ich ihnen sehr dankbar. Da in diesem Jahr der Sommermonsun etwas eher kam, hatten wir häufig tiefe Wolkenfelder und konnten erst am dritten Tag erstmalig die hohen Berge sehen. Ein wirklich beeindruckender Anblick wie es immer noch höher hinauf geht. Dafür bin ich hierhergekommen und es sollte noch besser kommen.

Der Aufstieg zum Gokyo-Ri war sicher mein Highlight unserer Tour. Bei bestem Wetter waren wir gleichzeitig mit dem Sonnenaufgang alleine auf dem Gipfel und ich konnte mich nicht sattsehen an dem fantastischen Panorama. Es war wohl der schönste Platz auf der Erde an dem ich je gestanden bin. Auch der Aufstieg zum Lobuche High Camp mit der wunderbaren Ama Dablam im Vorfeld wird mir immer in Erinnerung bleiben. Da ich trotz bester Höhenanpassung große Probleme mit dem Schlafen auf den größeren Höhen hatte, bin ich am Gipfeltag umgekehrt. Das war schade, aber ich hab den Gipfel immer als ein Sahnehäubchen betrachtet.

Endlich habe ich mir diesen Traum erfüllt und bin mit wunderbaren Erfahrungen belohnt wurden. Ich habe aber auch gemerkt, dass ich in Zukunft in etwas niedrigeren Gegenden unterwegs sein werde. Das Angebot von geoDiscovery Tours kann ich nur empfehlen. Eine sehr professionelle Abwicklung und ein sehr menschliches Miteinander!

Gipfelglück auf Gokyo Ri mit Gebetsfahnen und Wolken. Nepal Trekkingtour